alfred moerx autor 01

In eigener Sache

In meinem beruflichen Umfeld hat sich in den letzten Monaten etwas verändert. Mit dem Erreichen des (in Österreich) so genannten Regelpensionsalters gegen Ende des Jahres 2023 schien es mir auch an der Zeit, meine fachlich-beruflichen Tätigkeiten in den letzten 47 Jahren einer genaueren Betrachtung zu unterziehen und kritisch zu prüfen, ob diese Schwelle im Lebensalter nicht auch ein günstiger Moment wäre, den Fokus meiner fachlichen Interessen neu auszurichten.

Neu ausrichten bedeutet natürlich auch einige langjährig vertraute Tätigkeiten einzustellen, mein Ingenieurbüro und auch meine Unternehmensberatung zu schließen, aber auch – mit großer Freude – einige Aktivitäten, für die in den letzten Jahrzehnten in meinem Leben kaum Zeit geblieben ist, neu aufzunehmen oder zu intensivieren.

Zu diesen Aktivitäten zählen für mich zweifelsfrei meine Freude als „Schreibender“, als freier Fachautor, sei es direkt für die entsprechenden Rubriken meiner Homepage oder für eine mir seit vielen Jahren eng verbundene Redaktion eines österreichischen Fachjournals. Hierfür konnte ich in den letzten Jahrzehnten eine große Zahl von Ideen und Materialien in meinem bisherigen Haupt-Arbeitsbereichen, Niederspannungsanlagen und Maschinensicherheit, sammeln (gleichsam „auf den großen Stoß legen“) die es nun gilt aufzuarbeiten, wo nötig zu aktualisieren und der Fachöffentlichkeit zugänglich zu machen.

Andererseits sind in den letzten Jahren einige neue, für mich als Physiker und Berater von Führungskräften ebenso interessante, Fachgebiete entstanden, über die es – wie ich meine – mindestens ebenso wichtig ist nachzudenken und auch in verständlicher Form zu berichten. Dazu zählen der gesamte Themenkomplex der drohenden Klimakatastrophe auf unserem Planeten, verbunden mit einer (leider) wachsenden Skepsis einiger Menschen gegenüber den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung; sogar Skepsis gegenüber Ergebnissen, wo es im Bereich der Wissenschaftler weltweit Konsens gibt. Auch hier sehe ich noch (viele) Möglichkeiten durch praxisgerechte, anschauliche Darstellung in einem möglichst „nicht-wissenschaftlichen Jargon“ Ergebnisse von angewandter Forschung an alle Interessieren heranzutragen.

Ebenso interessant sind für mich mögliche Antworten (es werden wohl mehrere sein müssen) auf Fragen, wie Unternehmer und Führungskräfte mit allen aktuellen Veränderungen im wirtschaftlichen und ökologischen Umfeld umgehen sollen und auf welcher (technischen und moralischen) Grundlage Entscheidungen getroffen werden können.

Diese Neuausrichtung meiner Interessen erfolgt natürlich keinesfalls mit dem Anspruch endgültige Antworten zu finden. Es geht mir primär um mein eigenes Verstehen, und darum, das was ich glaube verstanden zu haben, an andere weiterzugeben oder besser noch: zum Weiterdenken oder zur Widerlegung vorzulegen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie weiterhin meine Texte lesen und vielleicht gelegentlich darauf mit Kommentaren (natürlich auch kritischen) und Gedanken reagieren.

 

Autor: Alfred Mörx, 1110 Wien; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

 

 

Webdesign von inconcepts marketing & media | CMS von webanwendungen.at
Wir benutzen Cookies
Wir verwenden für die Gestaltung der Webseite nur die dafür unbedingt notwendigen Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.